Richtig lenken, richtig bremsen, richtig ausweichen

Richtig lenken, richtig bremsen, richtig ausweichen

Sprache

Am Steuer richtig zu reagieren, wenn es mal „kritisch“ wird – das will geübt sein. Zwölf Ausbildungsfahrer und Standortverantwortliche der Region Nord stellten sich in Lüneburg dieser Herausforderung und frischten bei einem Fahrsicherheitstraining ihr fahrerisches Können auf. Die gemachten  Erfahrungen wollen sie später an ihre Kollegen in der Region weitergeben.

Anspruchsvolle Übungen

Der Tag begann ziemlich unspektakulär mit dem Durchfahren einer Slalomstrecke. Schritt für Schritt wurde es dann immer anspruchsvoller: Richtig lenken, richtig bremsen, richtig ausweichen – auf unterschiedlich griffigen, teils nassen Fahrbahnbelägen, auf einer Kreisbahn auf der der Lkw mit Hilfe einer hydraulischen Platte aus der Spur „geschubst“ wurde und zum Schluss beim Zielbremsen auf abschüssiger, glatter Fahrbahn. Hier mussten die Teilnehmer selbstständig eine Geschwindigkeit und den Bremspunkt so wählen, dass sie so nah wie möglich vor einer Wasserwand zum Stehen kamen. Selbst den Profis gelang das nicht immer auf Anhieb…

Anspruchsvolle Bremsübung mit Wasser von vorne, von unten und von der Seite

Augen auf die Straße und beide Hände ans Lenkrad

„Obwohl wir alle schon so viele Jahre hinterm Steuer sitzen, stoßen wir bei so einer Veranstaltung durchaus auch mal an unsere Grenzen“, so Gert Holz, Fahrtrainer der Region Nord. „Jeder weiß, dass unterschiedliche Fahrbahnbeläge und die Geschwindigkeit das Fahrverhalten maßgeblich beeinflussen und dennoch ist es immer wieder beeindruckend zu spüren, wie ein Lkw bei den Brems- und Ausweichübungen reagiert oder sich eine Vollbremsung mit eingreifendem ABS anfühlt.

Wollen wir hoffen, dass wir vor brenzligen Situationen dennoch verschont bleiben. Ich kann nur sagen: beide Hände ans Lenkrad, Augen auf und vorausschauend fahren!“

Drücken, nicht ziehen

Stichwort „Lenkrad“: Auch das richtige Lenken will gelernt sein: Das Lenkrad sollte nämlich nicht in die Kurve gezogen werden, sondern mit der kurvenäußeren Hand in die Kurve gedrückt werden. Auch so eine Erkenntnis des Tages, die zwar jedem bekannt, aber kaum einem mehr bewusst war…

Artikel teilen

Nach oben

Ähnliche Artikel